…Und es geht weiter

...Und es geht weiter

Die Zeit vergeht und wir warten auf die Fertigstellung der Homepage. Am 1. Dezember 2016 ist es endlich soweit, dass sie online gehen kann. Ein sehr zeitintensives Unternehmen, das hat man vorher einfach nicht auf dem Schirm.

Zur Homepage gehören natürlich auch Texte und Bilder. Ich sitze lange darüber und überlege, was und wie ich es formulieren soll. Wie fasse ich in Worte, was ich anbiete und zwar so, dass es die Menschen, die auf unsere Homepage gehen, anspricht? Was gehört alles auf die Homepage und welche Bilder passen wozu? Allzu viele Fotos gibt es im ersten Augenblick noch nicht, aber das soll sich bald ändern und sie können ja jederzeit ausgetauscht werden. Daher machen wir mit unserer Fotografin noch im Dezember einen Termin für ein Fotoshooting aus. Noch ist das Wetter schön und wir erwischen einen wunderbaren sonnigen Tag. Die Fotos schießen wir an einem kleinen See in der Nähe. Die ersten Texte sind fertig. Änderungen wird es sicherlich immer wieder geben, aber das erste Gerüst steht.

In den Wochen vorher machen wir uns Gedanken, wie wir die Vorweihnachtszeit in Facebook und auf der Homepage begehen wollen und entscheiden uns für ein Gewinnspiel an den jeweiligen Adventssonntagen. Natürlich überlegen wir auch, welche Gewinne wir einsetzen wollen.

Eine Trainerkollegin in der Nähe von Regensburg betreibt seit einiger Zeit schon einen Online-Shop und wir entscheiden, dass einer der Gewinne ein Gutschein von ihrem Shop sein soll. Das ist praktisch, da man alles online bestellen kann und sie sehr zuverlässig ist und liefert schnell. Der zweite Gewinn soll ein Gutschein eines Futterfachhandels hier in unserem Wohnort sein. Dort gehen wir selbst gerne einkaufen. Die Beratung ist gut und die Produkte sind es auch. Hier wäre der Online-Einkauf schon schwieriger, aber glücklicherweise ist die Gewinnerin aus der näheren Umgebung und kann selbst dorthin fahren und den Gutschein einlösen. Der dritte Gewinn sollte dann ein Gutschein einer Hundekeksmanufaktur sein, die wir zufällig im Netz entdeckt haben. Die ist zwar auch hier im Landkreis, aber es gibt wieder einen Online-Shop, in dem man diesen Gutschein einlösen kann. Der Besuch der Hundekeksmanufaktur war auch für uns sehr interessant.

Die Fragen für unser Adventsgewinnspiel habe ich mir selbst überlegt. Das war gar nicht so einfach. Wie viele Fragen sollten es sein? Wie schwierig dürfen sie sein? Ist das ganze überhaupt machbar und umsetzbar? Wir diskutieren, verwerfen, überlegen neu und die Telefonate zwischen uns und unserer Webdesignerin Anja nehmen zu. Aber schlussendlich klappt alles und wir sind rechtzeitig fertig.

An den Adventssonntagen sitzen wir zu Hause wie auf Kohlen. In Facebook kündigen wir das Gewinnspiel an und warten dann. Warten, ob das überhaupt jemand liest. Und teilnimmt. Eine wirklich spannende Zeit! Wir sind überglücklich, dass es eine rege Teilnahme gibt und wir am Abend einen Gewinner/eine Gewinnerin aus dem Lostopf ziehen dürfen. Diese müssen natürlich erst angeschrieben werden und ich muss wissen, ob die sie namentlich nennen darf bei der Bekanntgabe. Auch das Warten auf eine Antwort macht mich wieder unruhig. Alle paar Minuten schaue ich nach, ob eine E-Mail eingegangen ist! Doch letztendlich hat alles wunderbar geklappt und wir dürfen die Gewinnerinnen bekanntgeben, die ihre Gutscheine so schnell wie möglich erhalten und sich darüber freuen!

Auch die Weihnachtszeit vergeht schnell und wir planen die nächsten Schritte. Es sollen Flyer gedruckt werden, die wir dann in Geschäften und bei Tierärzten auslegen werden. Die Homepage werden wir fortlaufend überarbeiten, Texte anpassen, neue Angebote aufnehmen. Die Spannung bleibt, doch wir freuen uns darauf.